Eine Soundbar für jeden Geschmack: Die klangstarke LG SK10Y

Eine große Klangbühne und umwerfender Bass sind das, was man sich von einer Soundbar verspricht – und mit der SK10Y von LG wird diese Vorstellung Realität. Dolby Atmos stellt das i-Tüpfelchen der Soundbar dar. Dem heimischen Kinovergnügen steht also nichts mehr im Weg!

Technische Finessen und Sound

Bei der SK10Y-Soundbar ist LG eine Kooperation mit dem britischen Audio-Pionier MERIDIAN eingegangen, was ein qualitativ hochwertiges Ergebnis im Audiobereich mit sich bringt. Der Sound trifft bei lauten Szenen gewaltig auf das Ohr, ist aber genauso klar, wie man ihn sich wünscht. Das Modell besitzt mehrere Lautsprecherchassis die nach vorn abstrahlen und Front-, Center- sowie virtuellen Surround-Sound erzeugen. Außerdem gibt es zwei weitere Treiber, die auf der Oberseite der Soundbar ihre Position gefunden haben und 5.1.2-Sound erzeugen. Die Soundbar baut also auf Dolby Atmos, aber auch auf High Resolution Audio. Das Klangerlebnis breitet sich im gesamten Raum aus und Stereo-Inhalte werden in verlustfreier Qualität bis zu 24 Bit/192 kHz wiedergegeben. Damit haben auch die Musikfans eine Freude an der Soundbar.

Da hochwertige 4K-Inhalte inzwischen bei Streamingdiensten, modernen TV-Geräten und Blu-rays eine relevante Position einnehmen, wurde die SK10Y mit 4K-Pass-Through versehen. Somit wird der Ton übermittelt, ohne die Qualität des Bildes zu beeinträchtigen. Voraussetzung dafür die ist Unterstützung von HDCP 2.2. Das Ergebnis sind scharfe Bilder, die ein angemessenes Sounderlebnis mitbringen.

Der SK10Y liegt außerdem die Chromecast-Technologie zugrunde. Somit lässt sich einfach von den eigenen Smartgeräten aus oder aber anderen Geräten, die über Google Assistant verfügen, auf die Soundbar streamen. Die eigene Musik kann in jedem Raum im Haus abgespielt werden, in dem auch ein Google Assistant-fähiges Gerät steht.

Optik und Bedienung

Mit 144 Zentimetern und 20 kg ist die Soundbar nicht gerade klein, passt optisch damit aber auch hervorragend zu großen, modernen Flachbildfernsehern. Als Geheimtipp lässt sich ein optionales Adapterset zu der Soundbar erwerben, mit welchem sie als Standfuß für LG-Fernseher verwendet werden kann. Doch natürlich passt sie auch zu anderen TV-Geräten ganz hervorragend und ist bei Bedarf an der Wand zu befestigen.

Versorgt ist die Soundbar mit zwei HDMI-Buchsen, einem optischen Digitaleingang und einem analogen Klinkeneingang. Die Verbindung zwischen TV und Soundbar geschieht über den HDMI-Out-Anschluss. Mittels WLAN oder Ethernetkabel ist auch die Kommunikation mit dem Heimnetzwerk flink hergestellt.

Selbstverständlich bringt die SK10Y eine eigene Fernbedienung mit. Bequemerweise muss diese gar nicht zwangsläufig verwendet werden, da sich das Gerät auch über die vorhandene Fernseherfernbedienung steuern lässt. Das spricht für den hohen Komfort der Soundbar. Darüber hinaus kann sie über einen Lautsprecher gesteuert werden, der mit Google Assistant versehen ist. Nachdem beide Geräte miteinander verbunden wurden, lässt sich die Lautstärke via Sprachsteuerung regulieren und auch Musik im Handumdrehen abspielen.

Fazit

Dolby Atmos und modernste Video-Technologie machen die LG SK10Y zu einer hervorragenden Erweiterung des heimischen Kinos. Um den Raumklang zu optimieren kann die Soundbar um Rear-Boxen erweitert werden, doch auch ohne diese beeindruckt der gewaltige Sound und erfüllt den Raum. Das ansprechende Design ist dabei der absolute Bonus, dank welchem sich die Soundbar in jeden Raum hervorragend einfügt. So ist das Schauen von Filmen eine wahre Freude!

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.