Spectral Ameno in unserer Vorführung: Mehr als nur TV- und Hi-Fi Möbel

Egal ob im Wohnzimmer, im Heimkino oder im eigenen Musikzimmer. Immer wieder steht man vor der Herausforderung Technik in einen Raum zu integrieren. Und immer scheint die Antwort schnell gefunden zu sein: entsprechende Möbel müssen her. Dann geht es los. Sie sollen zweckdienlich sein, aber auch für sich selbst stehen, den Raum gestalten, gut aussehen. Einmal sollen sie die sorgsam zusammengestellte Stereoanlage ins rechte Licht rücken oder den großen neuen Fernseher passgenau rahmen, ein anderes Mal soll am Besten möglichst wenig zu sehen sein, Kabelsalat und Steckdosen schon gar nicht. Sie sollen wertig verarbeitet sein, ein treuer Begleiter über Jahre hinweg, aber auch flexibel, denn Geschmäcker ändern sich und aktuellen TV-Geräten kann man quasi jährlich beim Wachsen zusehen. Schnell ergibt sich ein ganzer Katalog von Ansprüchen, der morgen schon wieder ganz anders aussehen kann. Und dann? Landet man schließlich bei Ameno.

ameno_gallery_1


Was ist das?

Bei Ameno handelt es sich um ein frei konfigurierbares Möbelsystem, das sich zur Aufgabe gemacht hat, diesen Forderungskatalog zu erfüllen. Auch dann noch, wenn er sich schon längst verändert hat. Hinter dem vollmundigen Versprechen steht das Unternehmen Spectral Audio Möbel aus dem schwäbischen Pleidelsheim, das satte 20 Jahre Erfahrung in der Planung, Herstellung sowie dem Vertrieb hochwertiger Audio- und Videomöbel vorzuweisen hat. Das Herzstück von Ameno und gleichzeitig die unsichtbare Lebensader für Ihre Unterhaltungselektronik ist eine Konstruktion, die der Hersteller bezeichnend „Rückgrat“ nennt. Dieser gut versteckte, aber leicht zugängliche Kanal aus Aluminium nimmt je nach Bedarf Kabel, Steckerleisten, eine 360° TV-Halterung oder Docking-Stationen für Ihre Mobilgeräte auf und schafft größtmögliche Flexibilität, sodass Sie sich auch um kommende Geräte-Generationen keine Sorgen machen müssen. Ein Beispiel: In absehbarer Zeit kaufen Sie ein neues Smartphone? Einfach die neue Docking-Station in das Rückgrat integrieren, die Abdeckung tauschen und schon hat ihr neuer Begleiter für unterwegs seinen festen Platz daheim gefunden.

Integrierte Stromversorgung für Smartphone und Tablet

Dank Rückgrat ist die integrierte Stromversorgung für Smartphone und Tablet kein Problem

Passt das zu mir?

Da sich Spectral für Sie um solche Detaillösungen kümmert, können Sie in aller Ruhe entscheiden, ob Ameno TV-Möbel, Altar für die Stereoanlage, Bücherregal, Dekorationsfläche oder alles gleichzeitig sein soll. Diverse Elemente stehen in zwei unterschiedlichen Tiefen sowie verschiedenen Höhen- und Breitenformaten zur Auswahl und lassen sich beliebig stapeln oder aneinanderreihen. Außerdem warten kratzfeste Oberflächen aus Holz, Keramik oder Glas in bis zu 2000 Farben darauf, geschmackvoll kombiniert zu werden. Gemeinsam sind allen Varianten die hochwertige Verarbeitung und das stilsichere Design, das unter anderem mit grifflos ausgeführten Fronten überzeugt. Diese öffnen stattdessen via Touch-System und Schubladen können optional sogar elektrisch angetrieben werden. Schlussendlich besteht die Möglichkeit eines von drei verschiedenen Soundsystemen des Lautsprecher-Herstellers Canton direkt in Ameno zu integrieren. Und getreu dem Unternehmensmotto „Spectral – macht Technik unsichtbar“ liegt es ganz bei Ihnen, wie offen Sie es zeigen.

Ameno in unserer Vorführung

Ameno von Spectral Audio Möbel gibt’s bei HiFi im Hinterhof

Ameno bei Hifi im Hinterhof

All das unterstreicht unseren Eindruck: Hier wurde wirklich an alles gedacht. Und aus diesem Grund finden Sie Ameno auch in unserer Vorführung. Wenn Sie neugierig geworden sind, besuchen Sie uns einfach und überzeugen Sie sich selbst.

Wir beraten Sie gerne umfassend und stehen Ihnen telefonisch unter 030 253 753 10, per Email unter eShop@hifi-im-hinterhof.de und selbstverständlich von Angesicht zu Angesicht in der Großbeerenstraße 65/66 in Berlin-Kreuzberg zur Verfügung. Mo – Fr 10:00 – 19:00, Sa 10:00 – 15:00

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    wenn Sie die beiden Soundsysteme VRA2 und BRA2 vergleichen, wo liegen die Unterschiede? Ist das VRA2 tatsächlich vom Klang besser oder ist es nur lauter? Ich frage mich, ob sich die deutlichen Mehrkosten für die VRA2 wirklich lohnen. Damit ist man auch über Jahre gebunden.

    VG
    Christian

  2. Hallo Christian,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Das VRA2 klingt insgesamt voluminöser, bildet Dynamik und Räumlichkeit besser ab und der Klang hat eine breitere Bühne. Es gibt also durchaus klangliche Unterschiede, die über die reine Lautstärke hinausgehen.

    Viele Grüße
    Florian

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.