Samsung OLED TV

00Was zunächst als Mundwässrigmacher praktiziert wurde, nimmt nun konkrete Züge an: Der südkoreanische Beinah-Alles-Hersteller Samsung wird zur IFA 2013 in Berlin nicht nur zeigen, dass er den (Welt-)Markt mit den neuen 55-Zoll 3D OLED TVs (das Akronym stammt aus engl. Organic Light Emitting Diode) bestücken wird; Es wird noch eins drauf gelegt: Curved-OLED ist das Zauberwort, also ein leicht konkaver OLED-Bildschirm, wie es Konkurrent LG bereits zeigte.

Die bei Samsung in der TV-Oberklasse üblichen Ausstattungs-Merkmale wie Quad-Core-Prozessor, Smart-TV, AllShare, Mehrfach-TV-Tuner, diverse Schnittstellen, Smart Hub, eingebaute Kamera, WLAN und LAN — um nur einige zu nennen — müssen hier nicht weiter erläutert werden.

Auch bezüglich des Aussehens hält sich sich Samsung an Bewährtes, dem bereits von der S9-Modellreihe bekannten sog. Timeless-Design. In Anbetracht der Wölbung des Bildschirmes macht die neue Bezeichnung Sinn: Jetzt heißt es Timeless Arena Design.

Auf- bzw. anregender dürfte für manch eine/n Folgendes sein: Die Taktung des Bildschirms ist so hoch angesetzt, dass zwei unterschiedliche Fernsehprogramme gleichzeitig dargestellt und betrachtet werden können. Samsungs Bezeichnung hierfür ist Multi View. Um diese Technik und Technologie ausreizen zu können, werden entsprechende Shutter-Brillen benötigt, von denen zwei, laut Hersteller, im Lieferumfang enthalten sein werden. So ist es also denk- und machbar, dass zwei Personen — jeweils mit Shutter-Brille und Kopfhörer bestückt — per einem Gerät zwei Programme bei einer nativen Auflösung von 1920 x 1080 in Full-HD sehen und in Stereo hören. Wie (un-?)sozial das ist, bleibt bei einer subjektiven Einschätzung.

Die Bildqualität soll aufgrund der OLED-Technologie überdurchschnittlich gut sein und alles bislang da Gewesene in den Schatten stellen.

Wer sich einen Eindruck der neuen Gerätegeneration machen möchte, besucht in der Zeit vom 6. bis 11. September 2013  die IFA in Berlin. Vom 30.09 bis 05.10 findet bei Hifi im Hinterhof die OLED-Woche statt. Wir laden Sie herzlich ein, uns in der Großbeerenstraße 65 bzw. 25 zu besuchen.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich habe diverse OLED TVs auf Messen gesehen und bin von der Bildqualität begeistert gewesen. Auch das Design der Curved Displays hat mir gut gefallen. Die von Samsung angekündigte Multi-View Funktion finde ich persönlich aber eher unwichtig, insbesondere auch weil ich mit Shutter- Brillen beim 3D Schauen schon nicht gut zurechtkomme. Mit dem Problem bin ich auch nicht der Einzige.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.