Oppo BDP-105D Player

Oppo BDP-105D

Oppo BDP-105D

Der Oppo BDP-105D (Darbee Edition) rundet das Angebot der angebotenen Blu-ray-Player des Herstellers nach oben hin ab. Doch diese Bezeichnung wird dem Gerät nur zum Teil gerecht. Genau genommen handelt es sich um einen Blu-ray/DVD/SACD-Universalplayer mit Audio/Video-Streamer und D/A-Wandler plus 2D/3D-Video-Prozessor/Scaler. Das Wort Flaggschiff wird in solchen Situationen gern bemüht. Deutsche und internationale Testzeitschriften wie die STEREO und audiovision lobten bereits den 105EU in höchsten Tönen.

Ja, wir kennen die Argumentation: „Diese Alles-in-einem-Alleskönner-Geräte“ taugen doch eh‘ nichts. So oder so ähnlich hört man es gelegentlich in den so genannten Kennerkreisen. Und es mag, auf Erfahrung basierend, tendenziell auch Wahrheit darin liegen. Und, zugegeben, €1.519,00 für ein Elektronik-Aggregat hinzulegen, ist in Zeiten wie heute nicht unbedingt populär. Wir nehmen die Quintessenz vorweg: Führen wir uns sowohl die beeindruckende Verarbeitung als auch die Wiedergabe-Qualität des BDP-105D vor Augen, ist man geneigt, von einem Schnäppchen zu reden.

Von-oben-Ansicht auf die Innereien des BDP-105D. So macht man das.

Von-oben-Ansicht auf die Innereien des BDP-105D. So macht man das.

Als Grundlage für den BDP-105D dient Oppos BDP-105, der mit Auszeichnungen und Preisen und überzeugenden Testberichten Eindruck macht. Zusätzlich mit „Darbee Visual Presence“ und anderen Schmankerl (s.u.) überzeugt der 105D sowohl in klanglicher als auch visueller Hinsicht und macht ihn zum idealen Dreh- und Angelpunkt eines digitalen Heimkinos oder Hörraums. Durch Einbettung stereoskopischer Bildtiefeninformation, die auf einem patentierten, auf menschlichem Sehen gründendem 2D- und 3D-Modell basiert, wird sowohl die subjektiv wahrgenommene Bildpräsenz erhöht als auch den Eindruck von Tiefenschärfe verstärkt. Dies wiederum führt zu einem dynamischen, lebensechten Seherlebnis. Die Intensität, mit der Darbee eingreift, kann individuell reguliert und dem persönlichen Geschmack angepasst werden.

Der SABRE32 Reference ES 9018 Audio-DAC aus dem Hause ESS Technology bildet das Herzstück für den high-fidelen Klang des 105D. Wie der Name bereits erahnen lässt, handelt es sich bei diesem DAC um einen 32bit-Wandler, der gern in hochpreisigen HiFi- / High-End-Geräten und im Profi-Studiobereich verwendet wird. Die von ESS Technology patentierte 32bit Hyperstream™-DAC-Architektur überzeugt mit einem Dynamikumfang von bis zu 135dB und mit THD+N von -120dB. Das sollte ausreichen, um auch den anspruchsvollsten Enthusiasten zu überzeugen und zufrieden zu stellen. Im BDP-105D kommen zwei der ES9018  DAC-Chips zum Einsatz: Einer für die 7.1-Kanal Ausgangsstufe, einer für den dedizierten Stereo-Ausgang, der sowohl als XLR- als auch RCA-Variante vorhanden ist. Der XLR-Ausgang brilliert mit einem Differenzsignalweg vom DAC bis hin zum 3-poligen-XLR-Stecker.

Der BDP-105D kann auch als externer Digital-Analog-Wandler verwendet werden. Per USB-DAC-Eingang wandelt er beispielsweise das Ausgangs-Signal eines jeden Computers, der das Audiosignal per USB-Schnittstelle ausgibt, in ein Analogsignal. Hochauflösendes Audio wie DSD64 und DSD128 wird unterstützt.

A propos Unterstützung: der BDP-105D spielt bzw. wandelt so ziemlich alles, was man ihm als Disc und Dateitypus anbietet: BD-Video, Blu-ray 3D, DVD-Video, DVD-Audio, AVCHD, SACD, CD, HDCD, Kodak Picture CD, CD-R/RW, DVD±R/RW, DVD±R DL, BD-R/RE, MKV.

Alle gängigen Audio-Formate werden unterstützt: Wie oben bereits erwähnt, DSD64 und DSD128, WAV, FLAC, AAC, WMA und MP3.

Der BDP-105D lässt sich zum einen per mitgelieferter, hintergrundbeleuchteter IR-Fernbedienung steuern. Darüber hinaus gibt es sowohl für iOS als auch Android die MediaControl-App, mit der sich der Player komfortabelst und gänzlich per Smartphone (fern-)bedienen lässt; das einbezieht das Stöbern durch Medienbibliotheken, Steuern von Wiedergabe-Optionen der Mediendateien und gar das Ein- und Ausschalten.

Die Netzwerkfähigkeit lässt kaum Wünsche offen. Ob per mitgeliefertem Wireless-N-Adapter oder per RJ45 Ethernet, der 105D gestattet Zugriff auf Netflix, VUDU, YouTube, Gracenote MusicID und VideoID, auf Daten, die im Heim-Netzwerk liegen. Und selbstverständlich lässt sich die Firmware aktualisieren, sofern dies notwendig wird.

105D-silver-front

Der Player ist ab sofort für 1519€ in Silber und Schwarz erhältlich. Gegen 100€ Aufpreis gibt es – wie bei Oppo „gewohnt“ – das Modell auch komplett Codefree zu kaufen, so dass auch DVDs und Blu-rays aus z.B. Asien und den USA abgespielt werden können.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.