Neue Phono-Vorstufen von Cambridge Audio: Solo and Duo

Die Qualität der Klangwiedergabe von Schallplatten hängt unabdingbar von den einzelnen Elementen der Wiedergabe ab, sprich den Musikkomponenten. Die Phono-Vorverstärkung spielt dabei eine bedeutende Rolle. Bereits die Modelle CP1 und CP2 von Cambridge Audio haben zu Recht einen sehr guten Ruf genossen, wenn es um Vinyl-Wiedergabe ging. Nun hat Cambridge Audio mit den Nachfolgern zwei brandneue Phono-Vorstufen herausgebracht, die für eine originalgetreue Vinyl-Wiedergabe sorgen und den Sound in bester Qualität wiedergeben. Dafür wurden spezielle Schaltnetzteile und Platinen-Designs verwendet.

Der MM- und MC-Phono-Vorverstärker Duo

Wer Vinyl liebt, sollte über die Verwendung einer Phono-Vorstufe nachdenken. Passend dazu hat der britische Traditionshersteller aktuell zwei neue, hochwertige Modelle herausgebracht, die auf die Namen Solo und Duo hören. Ihre Aufgabe ist es, den natürlichen Klang der Vinyl-Schallplatte zu erhalten. Schauen wir uns zunächst die Gemeinsamkeiten beider an, bevor wir die Unterschiede benennen.

Solo und Duo haben jeweils ein Ganzmetall-Gehäuse, die Front ist aus Aluminium gefertigt. Beide sind in der Farbe graphit-grau erhältlich und zeichnen sich durch ihre kompakte Bauform aus. Um diese zu erreichen, hat Cambridge Audio extra Schaltnetzteile entwickelt. Darüber hinaus versprechen sie außerdem eine schnelle Reaktion, große Stabilität sowie minimales Störsignal. Da SMD-Bauteile verwendet wurden, die mit Hilfe von lötfähigen Anschlussflächen direkt auf die Leiterplatte gelötet werden, ist der Signal-Rausch-Abstand besonders bemerkenswert. Ein Balance-Regler auf der Geräterückseite gleicht etwaige lautstärkeseitige Asymmetrien zwischen den rechten und linken Kanälen aus. Außerdem wurden Subsonic-Filter verwendet, die Geräuschstörungen minimieren, die durch Unebenheiten auf der Schallplatte entstehen.
Besonders praktisch ist die integrierte Standby-Funktion: Die Stromaufnahme verringert sich automatisch auf unter 0,5 Watt, wenn das Gerät 20 Minuten lang nicht benutzt wird.

All das sorgt dafür, dass mit diesen beiden Phono-Vorverstärkern der einzigartige Klang der Schallplatten-Perlen wieder im modernen Musikzimmer einziehen kann.

MM-Phono-Vorverstärker Solo

Solo ist der kleinere der beiden Phono-Vorverstärker. Er wurde für die Behandlung von Moving-Magnet-Tonabnehmern konzipiert, also für Systeme mit feststehenden Spulen. Darüber hinaus hat der Solo ein simples LED-Licht auf der Vorderseite.

MM- und MC-Phono-Vorverstärker Duo

Der große Bruder Duo wiederum besitzt zwei Eingänge und nimmt Signale sowohl von Moving-Magnet- als auch von Moving-Coil-Tonabnehmern ab. MC fasst Systeme mit bewegter Spule zusammen. Prinzipiell lassen sich sogar zwei Plattenspieler an die Vorstufe anschließen. Bonus-Punkte gibt es für den integrierten 6.35 mm Kopfhörer-Eingang. Das bringt Vorteile mit sich, denn auf der einen Seite lassen sich Platten dank des hochwertigen Kopfhörer-Verstärkers auch ohne Endstufe und Lautsprecher genießen und auf der anderen Seite können so auch Analogfans ohne separaten Kopfhörer-Verstärker Musik genießen. Außerdem hat der Duo auf der Vorderseite einen Lautstärkeregler.

Die Rückseite des Duo mit allen Anschlüssen

Die neuen Phono-Vorstufen von Cambridge Audio sind die idealen Einstiegsmodelle, aber auch Kenner*innen werden mit Solo und Duo auf ihre Kosten kommen. Da Solo und Duo ein rauscharmes elektrisches Umfeld bieten, eignen sie sich hervorragend, um das sensible Signal eines Plattenspieler-Tonabnehmers zu verarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.