Kymatik – Schwingung verändert Form

Als Addendum zu unserem vorigen Blog-Artikel „Alles ist Klang“ folgt hier eine Veranschaulichung dessen, was dort verbal recht blumig-poetisch geschildert wurde. Der schweizer Arzt, Lehrer, Maler und Naturforscher Hans Jenny (*16. August 1904; † 23. Juni 1972) prägte den aus dem Griechischen entlehnten Begriff Kymatik. Er beschreibt die Visualisierung der Auswirkungen von (Schall)-Wellen auf feste und flüssige Materialien. Dies einbezieht selbstverständlich lebendige Körper wie z.B. den menschlichen Organismus und seine Funktionen. Jenny griff u.a. Arbeiten des deutschen Physikers und Astronoms Ernst Friedrich Florens Chladni auf (* 30. November 1756 ; † 3. April 1827).

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.