Jetzt in unserer Vorführung: Der Aventho wireless von Beyerdynamic

Mit dem Aventho wireless bringt der Heilbronner Audiospezialist Beyerdynamic einen neuen Bluetooth Kopfhörer auf den Markt, der sich sehen und vor allem hören lassen kann. Der beeindruckende Klang entsteht auf einer ganz individuellen Basis, auf welche wir nachfolgend genauer eingehen.

Der Aventho lässt sich mit Hilfe der MIY-App personalisieren

Grundlegendes

Auf den ersten Blick überzeugt der On-Ear-Kopfhörer Aventho wireless durch seine schöne Optik und die angenehme Haptik: Er fühlt sich hochwertig an und sitzt ideal auf den Ohren. Die Wahl wird zwischen einem braunen und einem schwarzen Modell getroffen. Im Lieferumfang enthalten sind ein 1,2 m langes, steckbares Kabel sowie einen 3,5 mm Klinkenstecker. Außerdem warten die High End Headphones mit einem USB-A- auf USB-C-Ladekabel sowie einer Stofftasche auf.
Der Aventho bringt eine Akkulaufzeit von etwa 30 Stunden mit – genügend Zeit, um sich von dem hervorragenden Klang umwerfen zu lassen.

In die rechte Hörerschale ist ein Touchpad integriert, welches außerdem ein Freisprechmikrofon zum Telefonieren beinhaltet. Mit dem Finger lassen sich Funktionen wie nächster Titel, Pause, lauter und leiser sowie Anruf annehmen und auflegen kontrollieren.

Die MIY-App

Mit der kostenfreien MIY-App (kurz für „Make it yours“), die man sich auf Android- und iOS-fähige Geräte herunterladen kann, lässt sich der Aventho entsprechend dem eigenen Gehör personalisieren. Es wird ein Klangprofil erstellt, das auf dem eigenen Hörvermögen basiert.
Nach dem Download der App wird der Kopfhörer mit dieser via Bluetooth gekoppelt. Anschließend wird in einem Zeitraum von etwa sechs Minuten ein Hörtest absolviert. Mit dessen Hilfe werden die Höhen, Tiefen und Lautstärke dem Hörer individuell angepasst. Dieses Soundprofil wird dann auf einen Chip im Kopfhörer geladen und ist auch ohne weitere App-Nutzung verfügbar. Darüber hinaus lässt sich in der App die Sensitivität des Touch-Controllers einstellen. Das besondere Highlight: Die App trackt das tägliche Hörverhalten in Bezug auf die Dauer und Intensität des Hörens. Somit lernt man viel über die eigenen Hörgewohnheiten, erfährt von potenzieller Belastung für das eigene Gehör und kann aktiv gesundes und ermüdungsfreies Hören beeinflussen.
Das Gehirn soll dabei unterstützt werden, zwischen diversen Klangelementen zu unterscheiden. Anders als bei Equalizern, wo die Lautstärke frequenzselektiv angepasst wird, werden durch die Klang-Personalisierung die mit dem Alter veränderlichen Prozesse des menschlichen Ohres repliziert und somit ein voller und kontrastreicher Sound wiedergegeben.
Der Hersteller hat bereits angekündigt, dass künftige Updates noch weitere Möglichkeiten der Individualisierung mit sich bringen sollen.

Die Technologie der MIY-App ist als Medizinprodukt (CE) zertifiziert. Sie entstand in Kooperation mit dem Berliner Unternehmen Mimi Hearing Technologies, welches als weltweit gefragter Spezialist auf dem Gebiet der Klang-Personalisierung bekannt ist.

Abschluss

Maßangefertigter Klang fürs Ohr: Dank der Tesla-Technologie überzeugt der Aventho mit kräftigem Bass und angenehmen Höhen. Vor allem die Räumlichkeit, die diese On-Ear-Headphones abbilden, ist überzeugend. Übertragen wird der hochauflösende Klang durch Bluetooth 4.2 mit aptX.
Wir freuen uns ganz besonders, dass wir den Aventho wireless schon jetzt in unserer Vorführung präsentieren können und laden Sie herzlich zum Probehören ein. Der Kopfhörer ist bereits vorbestellbar und demnächst käuflich zu erwerben.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.