Fernsehgeräte sind nicht mehr das, was sie einmal waren …

Moderne Fernseher haben technisch nur noch wenig mit jenen Geräten von vor — sagen wir mal 10 Jahren — gemein. Sicherlich, es werden weiterhin Audio- und Videoinhalte wiedergegeben; jedoch sind aktuelle Geräte komfortable Alleskönner. Insbesondere der Hersteller Samsung zeigt, was heute technisch machbar ist. Die so genannten Smart TVs bieten eine Fülle an Nutzungsoptionen, die eher an einen Multimedia-Rechner erinnern als an ein Fernsehgerät.

Gab es urspünglich auf der Bildröhre basierende Geräte, so befinden wir uns heute im Zeitalter der LED- (Light-Emitting Diode), LCD- (Liquid Crystal Display) und Plasma-Bildschirme. Diese modernen Technologien der Darstellung bewegter Bilder erlauben flache Bildschirme, deren Bautiefe einem Wandbild gleichen. Darüber hinaus finden 3D-Bildschirme eine wachsende Fangemeinde. Die Bilddiagonalen liegen mittlerweile bei bis über 2m.

Um den vollen Funktionsumfang eines Smart TV nutzen zu können, ist ein Breitbandanschluss und ggf. ein Router vonnöten. Die Steuerung und Bedienung erfolgt per mit App versehenem Smartphone oder Tablet oder mittels USB- bzw. Bluetooth-Tastatur. Samsung bietet als Zubehör eine Tastatur an, die Touchpad, Maussteuerung und Gerätefernbedienung in sich vereint. Wem diese Varianten nicht zusagen, dem eröffnen sich mit Sprach- und Gestensteuerung Optionen, das Gerät zu bedienen. Funktionen wie das An- und Ausschalten des Fernsehgeräts, das Wechseln des Senders, den Zugriff auf Apps und das Surfen im WWW per Browser sind beispielhaft genannt. Zudem ermöglicht eine eingebaute und versenkbare Videokamera per Gesichtserkennung nicht nur das Einloggen in persönliche Benutzerkonten sondern auch Videotelefonie mittels Skype™.

Schnittstellen wie USB, Netzwerk (Ethernet), WLAN und Speicherkarten liefern Zugriffsmöglichkeiten auf diverse Medien und Internet- und Zusatzdienste. Der Phantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Auf NAS (Network Attached Storage = Netzwerk-Festplatte) abgelegte Bilder, Videos und Musik weitestgehend aller Formate werden wiedergegeben bzw. auf entsprechend kompatible und vernetzte Endgeräte gestreamt. Samsung nennt diesen Dienst AllShare. Mittels entsprechender App besteht die Möglichkleit, sich auf mobilen Endgeräten befindliche Daten großformatig auf dem TV anzusehen bzw. anzuhören.

Bei erfolgter Anmeldung an den entsprechenden Video-on-Demand-Portalen, besteht die Möglichkeit, Video in HD-Qualität per Stream zu sehen, z.B. über Maxdome, Deutschlands größter Online-Videothek. Es können nicht nur Kinofilme geschaut werden, auch eine große Auswahl an TV-Serien stehen zum Abruf bereit.

Sony Fernseher bieten vorinstalliert die sog. Digital Concert Hall: Hier werden Aufführungen der Berliner Philharmoniker entweder live gestreamt oder aus dem 160 Titel umfassenden Archiv abgerufen.

Darüber hinaus lassen sich auf Samsung Fernsehern Spiele-Apps laden und spielen. Beispielhaft sei hier das Kultspiel Angry Birds genannt.

Also: Ein Smart TV ist nicht mehr nur zum Fernsehen geeignet, sondern auch zum Surfen, Streamen, Spielen und Kommunizieren.

Gern beraten wir Sie umfassend über die mannigfaltigen Möglichkeiten moderner Geräte. Rufen Sie uns an unter 030 253 753-20, besuchen Sie uns online oder im Ladengeschäft in der Großbeerenstraße 25 in Berlin-Kreuzberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.