Subwoofer Grundlagen: Bowers & Wilkins DB3D und SVS SB-2000

Zur Steigerung des Musikgenusses kann es von Vorteil sein, die vorhandenen Lautsprecher um einen oder zwei Subwoofer zu ergänzen. Während jene im Heimkino-Bereich schon beinahe zum Standardinterieur gehören, trifft man sie im HiFi-Bereich bisweilen seltener an. Zu oft werden sie als dröhnend wahrgenommen, dabei sind die Bassboxen maßgeblich an einem ausgewogenen Klang beteiligt – vorausgesetzt, sie wurden entsprechend kalibriert. Im Folgenden möchten wir uns mit der Thematik der Subwoofer befassen und stellen zwei Vertreter vor: Bowers & Wilkins DB3D und SVS SB-2000

Die Bowers & Wilkins DB3D in weißer Ausführung im Wohnraum

Weiterlesen

Mehr Bass bei HiFi im Hinterhof: SVS Subwoofer neu in unserer Vorführung

Obwohl Heimkino-Fans ihren im wahrsten Sinne des Wortes fundamentalen Beitrag zu einer angemessenen Soundkulisse zu schätzen wissen und sie spätestens beim abendlichen Kinobesuch vermutlich niemand mehr missen möchte, haben die Subwoofer für den Hausgebrauch seit jeher einen schweren Stand. Schnell verschrien als unkontrolliert dröhnende Rumpelkisten, die einem ausgewogenen Gesamtklang eher abträglich sind, werden sie vor allem von Anhängern klassischer Stereosysteme fortwährend argwöhnisch beäugt. Trotzdem – oder gerade deswegen – hat sich der amerikanische Hersteller SVS bereits 1998 auf die Fahne geschrieben, den hartnäckigen Vorurteilen mit ausgefeilten Eigenentwicklungen entgegenzutreten und war bei diesem Unterfangen offenbar nicht ganz unerfolgreich.

SVS Subwoofer bei HiFi im Hinterhof

Weiterlesen

Subwoofer — Anschluss und Einstellung

Dali Sub P-10 DSS

Dali Sub P-10 DSS

Das Thema Subwoofer fragmentiert die Hifi-Szene regelmäßig in unterschiedlichste Lager. Im Folgenden geht es jedoch nicht darum, erneut die Diskussion über pro und contra Bass per zusätzlicher Speaker aufzugreifen. Vielmehr weisen wir Sie auf übliche Einstell-Parameter hin und stellen dar, wie vorzugehen ist, um eine stimmige Tiefbasswiedergabe zu erlangen. Für die Bebilderung wird ein Dali Sub P-10 DSS herangezogen.

Weiterlesen

REL Subwoofer

T9

T9

Es freut uns bekannt zu geben, dass wir Subwoofer des Herstellers REL in unser Sortiment aufgenommen haben. Augenmerk setzen wir auf die Serie T und Serie R.

REL Acoustics, Ltd. in Bridgend, Wales wurde im Jahr 1990 von Richard Edmund Lord gegründet. Ihm missfielen die zu diesem Zeitpunkt handelsüblichen Subwoofer und so setzte sich Lord daran, selber einen besseren Subwoofer zu bauen. Schnell verbreitete sich die Kunde über einen Waliser, der diese unerhört gut klingenden Tiefbass-Systeme herstellt. Alsbald hielten Audiophile nach diesen legendären Subs Ausschau, die so ganz anders gebaut waren. Weiterlesen

Neue Subwoofer von Velodyne: EQ-Max-Serie

Velodyne ist seit Jahren einer der führenden Subwoofer-Hersteller. Mit den beiden Serien SPL Ultra und DD+ haben die Amerikaner seit einiger Zeit einen ganz hervorragenden Ruf. Und auch wir vertrauen seit vielen Jahren auf die Kraftpakete. Durch die Raumeinmessung und sehr kräftige Endstufen bieten die Woofer für Ihre Größe einen unglaublich tiefen, präzisen und Kraftvollen Bass.

Jetzt haben die Amerikaner Ihre Preis/Leistungs-Offensive angetreten: Sämtliche Modelle der SPL und DD-Serie sind günstiger geworden, zudem startet im besonders spannenden Preisbereich unter 1000€ eine neue Serie.

Die EQ-Max-Modelle treten die Nachfolge der CHT-Serie an. Geändert hat sich zum einen die Optik: Die Oberfläche wirkt wertiger, die formschön zugeschnittene Frontblende passt ebenso zum gefälligen Bild. Die Woofer sind zwar immer noch deutlich größer als die der SPL-Serie, wirken aber wesentlich schicker als Ihre direkten Vorgänger.

Verfügbar sind die Modelle in mit 8″, 10″, 12″ und 15″-Chassis. In einem Video von den „Audioholics“ können Sie sich den EQ-Max 15 bereits anschauen, wir haben einen EQ-Max 10 in der Vorführung. Lieferbar sind die neuen Modelle ab sofort.

Velodyne EQMax 15