Apple iOS ab Version 10.3.1 – Nur ein Software-Update?

Die letzten Software Updates von Apple sorgten bei Freunden der mobilen Musikwiedergabe für große Verwirrung und viel Erklärungsbedarf. Aus diesem Grund wollen wir das Phänomen kurz erläutern.

Ungestörter Telefonempfang ist die oberste Priorität beim iPhone. Um dies zu garantieren, wird ab der Software-Version iOS 10.3.1 der Datenstrom an der Lightning-Buchse gedrosselt, sobald der Handyempfang nicht mit den kompletten vier Balken möglich ist. Ärgerlich wird das für alle Nutzer eines mobilen DAC beziehungsweise Kopfhörerverstärkers, der diese Schnittstelle nutzt: Viele müssen mit Tonaussetzern und nicht erkannten Ausgabegeräten rechnen. Es bleibt lediglich auf den Flugmodus zu schalten und damit die Telefonfunktion zu deaktivieren oder schnellstens wieder den vollen Empfang für das Handy zu suchen.

Viele Hersteller sind diesbezüglich mit Apple im Gespräch. Ob sich das Problem jedoch kurzfristig durch ein Softwareupdate lösen lassen wird bleibt vorerst ungeklärt.

Das lässt natürlich die Frage offen, ob dies nicht ein Anlass ist, nach einem mobilen High-Resolution Player Ausschau zu halten. Zu einer Hörprobe laden wir recht herzlich in unser Kopfhörer-Studio ein.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Naja, Flugmodus sollte eh Pflicht sein für ungestörten Hörgenuss, zumal damit die gesamte störanfällige Empfangsstrecke des iPhones lahmgelegt wird und das Gerät sich vorrangig der Audiosektion widmen kann. Von daher sehe ich das nicht wirklich als Problem an. Mit dem Audioquest Dragonfly Black gibt es jedenfalls an meinem iPhone 6sPlus (iOS 10.3.2) keine diesbezüglichen Probleme.

  2. Update 14.06.17: Man sollte sich halt nicht zu früh freuen. Seit gestern Abend erkennen weder iPhone noch iPad den Dragonfly Black, auch nicht im Flugmodus: „Dieses Zubehör wird… nicht unterstützt“. Sehr dubios, zumal die aktuelle iOS-Version bereits vor Wochen aufgespielt wurde.

  3. Hallo Robert,
    vielen Dank für den Hinweis und vor allem für das Update, wenngleich das natürlich ausgesprochen ärgerlich ist.
    Liebe Grüße
    Elisa

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.